AfD-Fraktion: Schluss mit dem Coronatest-Irrsinn an Schulen!

Nach Angabe des Bildungsministeriums Sachsen-Anhalt sollen ab heute, Montag, den 22.3., an allen Schulen in Sachsen-Anhalt freiwillige Corona-Tests der Schüler beginnen. Dafür wurden am Donnerstag 300.000 Tests an die Schulen geliefert.

Dazu erklärt Dr. Hans-Thomas Tillschneider, Sprecher der AfD-Fraktion für Bildung, Kultur und Wissenschaft: „Die Landesregierung informiert die Eltern auf ihrer Internetseite darüber, dass der Test durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte zugelassen sei. Sie verschweigt jedoch dabei, dass es sich um eine Sonderzulassung gemäß § 11 (1) Medizinproduktegesetz handelt. Dies bedeutet, dass die notwendigen Zulassungsprüfungen nicht durchgeführt worden sind. Die Eltern werden hinters Licht geführt, indem man ihnen bewusst wichtige Informationen zur Beurteilung über die vorliegende Sonderzulassung vorenthält.

Weiterhin haben wir starke Zweifel daran, ob die Tests wirklich freiwillig durchgeführt werden und ob nicht Druck auf die Schüler ausgeübt wird, sich testen zu lassen. Werden Schüler, die sich testen lassen für wohlgefälliges Verhalten gelobt? Wie werden Schüler behandelt, die sich nicht testen lassen? Wir bitten alle Eltern des Landes hierzu um Rückmeldung an die AfD-Fraktion. Schließlich sind die Massentests abzulehnen, weil so allein durch die falsch positiven Ergebnisse die Infektionszahlen fiktiv in die Höhe getrieben werden. Deshalb fordert die AfD-Fraktion, die Massentests an Schulen sofort auszusetzen! Hände weg von unseren Kindern!“