DIE ANTIFA ZEIGT IHRE HÄSSLICHE FRATZE!

Gestern Nacht wurde das Einprozenthaus in Halle, in dem ich seit Anfang September ein Zweitbüro unterhalte, Ziel eines gewaltsamen Angriffs von bislang ungekannter Dimension. Es begann damit, daß in einem ersten Schritt die Überwachungskameras mit Farbe übersprüht wurden. Darauf wurden Bengalos gezündet und vor dem Haus abgelegt. Im Schutz des Nebels haben die Terroristen dann die Tür aufgebohrt und Buttersäure durch die Öffnungen gegossen.
Zuletzt hat ein Mob aus schätzungsweise 50 fanatisierten Antideutschen etwa hundert Pflastersteine gegen die Fenster der oberen Etage, wo noch Licht brannte, geworfen. Mithin wurde gezielt versucht, Personen zu verletzen. Glücklicherweise aber waren die Fenster so gesichert, daß niemand zu Schaden gekommen ist.

Mit dieser Aktion hat die sog. Antifa wieder einmal gezeigt, daß ihr Antifaschismus nichts ist als eine Variante dessen, wogegen er sich angeblich richtet. Die Antifa hat nicht mehr zu bieten als Intoleranz, Fanatismus und eine Gewaltbereitschaft, die bis zum Äußersten geht. Es ist Aufgabe des Staates, diesen politischen Extremismus mit allen Mitteln zu bekämpfen und die antideutschen Fanatiker die ganze Härte des Gesetzes spüren zu lassen.

Wir dürfen uns aber nicht nur auf den harten, kriminellen Kern beschränken. Mindestens genauso gefährlich sind die geistigen Brandstifter im Umfeld der Antifa, die deren Gewalt hinnehmen, in vielen Fällen sogar legitimieren. Es ist wohl kein Zufall, daß genau einen Tag, bevor das Einprozenthaus angegriffen wurde, der Wiener Aktivist Jerome Trebing, der über besten Kontakte ins harte linksextremistische Milieu verfügen soll, an der Uni Halle über das Einprozenthaus referiert hat. Die Universität Halle wird sich fragen lassen müssen, ob sie solchen geistigen Brandstiftern in Zukunft ein Forum bieten will. Eines jedenfalls ist wieder einmal deutlich geworden: Der politische Extremismus in diesem Land geht nicht von der Identitären Bewegung aus, er geht von den antideutschen Linken und der sog. Antifa aus.

https://einprozent.de/blog/linksextremismus/roter-terror-grossangriff-auf-hausprojekt-in-halle/2172

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Weitergehende Informationen und Einstellungsmöglichkeiten finden Sie in der „Datenschutzerklärung“: https://hans-thomas-tillschneider.de/impressum

Schließen