Gewalt gegen Lehrer explodiert!

Tillschneider: An unseren Schulen muss ein anderer Geist einziehen!

Eine repräsentative Forsa-Studie im Auftrag des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE) hat ergeben, dass an 61 % aller Schulen in Deutschland in den vergangenen fünf Jahren Lehrer von Schülern verbal oder körperlich angegriffen wurden. Befragt wurden insgesamt 1300 Schulleiter.

Dazu erklärt Dr. H.-Th.Tillschneider, Sprecher für Bildung, Kultur und Wissenschaft: „Die neue Studie zu Gewalt gegen Lehrer führt wieder einmal eindrücklich vor Augen, worauf die AfD-Fraktion schon seit Jahr und Tag hinweist: Gewalt gegen Lehrer ist an der Tagesordnung. Das sinkende Bildungsniveau an unseren Schulen geht einher mit einem steigenden Gewaltniveau, und das längst nicht mehr nur unter den Schülern selbst.

Erschreckend ist insbesondere, dass in den letzten Jahren sogar an 40 % der Grundschulen Gewalt gegen Lehrer vorkam. Der VBE-Vorsitzende Beckmann erklärt dies damit, dass jüngere Kinder „ihre Emotionen noch nicht so gut kontrollieren“ können und sich halt nicht anders zu helfen wissen. So untauglich wie diese Erklärung ist seine Forderung, als Reaktion auf die Gewalt an allen Schulen „multiprofessionelle Teams“ aus Sozialarbeitern, Sozialpädagogen, Lehrern und Psychologen zu bilden, die dann den kleinen Gewalttätern gut zureden.

Gewalt gegen Lehrer ist das Leitsymptom einer permissiven Gesellschaft, die keinen echten Autoritäten mehr anerkennt und in der Disziplin nichts mehr gilt. Hiergegen hilft keine Umwandlung unserer Schulen in sozialpädagogische Intensivstationen, hiergegen hilft nur Autorität, die mit aller Strenge durchgesetzt wird.  Gewalt gegen Respektspersonen darf nicht auf die geringste Toleranz treffen und muss sofort mit maximaler Härte sanktioniert werden. An unseren Schulen muss ein anderer Geist einziehen! Die AfD-Fraktion hat dazu im August 2019 unter dem Titel „Gewaltbereite Schüler in ihre Schranken weisen!“ einen Antrag im Landtag eingebracht (https://padoka.landtag.sachsen-anhalt.de/files/drs/wp7/drs/d4747aan.pdf), der Wege aus der Gewaltspirale aufzeigt, aber wie immer von den Altparteien abgelehnt wurde.“